Table of Contents

Digital HR Consulting – Business Consulting

The cooperation in the course of consulting and digitization projects is subject to an individual agreement.

Digital HR Management – Recruiting Services

The cooperation in the course of recruitment services is subject to an individual agreement.

Digital HR Network

HR & Data Science Specialist

A streamlined process for HR and Data Science specialists to engage with Digital HR Ecosystem GmbH projects  and the potential opportunity to become a Digital HR Trainer. 

  1. Registration: HR and Data Science specialists can register with us through our website – https://digitalhrecosystem.ch/digital-hr-network/hr-and-data-science-specialists/
  2. Getting contacted: Once registered, specialists are eligible to be contacted if their expertise is needed  for a project. This contact could be initiated by our HR or project management team, based on the project requirements.
  3. Scope of Projects: When specialists are contacted, they can be engaged on a project-by-project basis to contribute their expertise in HR and Data Science towards digitization initiatives or for the performance of training services as a Digital HR Trainer. The terms of engagement for digitization projects, including duration, scope, and compensation, will be agreed based on the specific project requirements. The arrangement of the role as a Digital HR Trainer will be described under XXX insert Link to the section in the relevant clause later).

Ecosystem Manager

Geltungsbereich  

Der Ecosystem Manager fungiert als Tippgeber und stellt Digital HR Ecosystem GmbH (nachfolgend «DHRE» genannt) im Falle von Rekrutierungsaufträgen passende Kandidaten zu. Kommt mit diesen Kandidaten ein Anstellungsverhältnis mit dem Kunden zustande, so hat der Ecosystem Manager Anspruch auf eine Provision gemäss den nachfolgenden Bestimmungen. Dieser Vertrag erhält nur im Falle einer vorliegenden Schweizer Arbeitsbewilligung Gültigkeit. 

Ausschluss  

Von der Vermittlung ausgeschlossen sind Kandidaten, die bereits von DHRE betreut werden oder in der Vergangenheit wurden, sowie Kandidaten, die bereits von einem anderweitigen Ecosystem Manager vorgeschlagen wurden.  DHRE macht den Ecosystem Manager auf einen solchen Umstand sofort aufmerksam, ist jedoch nicht verpflichtet, dem Zuführer über diese blosse Mitteilung hinaus weitergehende Auskünfte zu erteilen.  Weiter ist es nicht zulässig, sich selbst als Kandidat für eine Position vorzuschlagen und hierfür eine Vergütung zu erzielen. 

Nachvollziehbarkeit  

Der abgeschlossene Arbeitsvertrag muss auf nachvollziehbare Weise durch die Vermittlung des Zuführers zustande gekommen sein. Hierbei werden die folgenden Vorgehensweisen akzeptiert:

  • Upload der vollständigen Bewerbungsunterlagen des Kandidaten (Lebenslauf sowie vollständige Zeugnisse und Diplome) über das Ecosystem Manager Jobboard
  • Eigene Bewerbung des Kandidaten mit der Hinterlegung der Daten des Ecosystem Managers unter «referred by».
  • In Ausnahmefällen kann in Rücksprache eine Zustellung der Unterlagen an bewerbungen@digitalhrecosystem.ch vorgenommen werden. 

Ein Vermerk zum Empfehlungsgeber kann jedoch in keinem Fall nach dem Bewerbungseingang vorgenommen werden. Nach dem Bewerbungseingang wird dem Kandidaten eine Opt-in Anfrage zum Datenschutz gestellt und er muss bestätigen, dass der Bewerbungsprozess durch den Ecosystem Manager zustande gekommen ist. Bleibt dies aus, kann eine allfällige spätere Vermittlung ebenso nicht angerechnet werden. 

DHRE ist in jedem Falle berechtigt, zum Nachweis entsprechende schriftliche Bestätigungen des Kandidaten einzuverlangen. 

Bewilligungen, Auflagen  

Die Einholung allenfalls für die Vermittlungstätigkeit erforderlicher Bewilligungen und die Einhaltung entsprechender gesetzlicher und behördlicher Auflagen fallen ausschliesslich in den Verantwortungsbereich von DHRE. 

Geheimhaltung  

Der Ecosystem Manager verpflichtet sich, über alle Informationen, die ihm im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung über die DHRE bekannt geworden sind, Stillschweigen zu bewahren, soweit solche Auskünfte nicht aufgrund gesetzlicher Bestimmungen erteilt werden müssen. Diese Geheimhaltungspflicht beschränkt sich nicht nur auf die Dauer des Bestehens dieser Vereinbarung, sondern besteht ohne weitere Begrenzung gegenüber jedermann fort. Bei Verletzung der Geheimhaltungsvereinbarung ist eine Konventionalstrafe von CHF 25’000.00 geschuldet, losgelöst des Anspruchs auf Schadenersatz.  

Informationspflicht  

Die DHRE orientiert den Ecosystem Manager in geeigneter Form über den aktuellen Stand des Bewerbungsprozesses der zugeführten Kandidaten. Der Ecosystem Manager verpflichtet sich, alle Informationen, welche für die Gestaltung und Aufrechterhaltung einer geordneten Geschäftsbeziehung von Bedeutung sein können, der DHRE umgehend mitzuteilen.  

Vertragsfreiheit  

Es liegt in der alleinigen und freien Entscheidung der DHRE, einen vorgeschlagenen Kandidaten an den Kunden weiterzuleiten oder nicht. Sollte dieser seitens DHRE oder seitens eines Kunden abgelehnt werden, entstehen keine Provisions- oder anderweitigen Ansprüche.  Eine Vergütung wird explizit nur getätigt, wenn der zugeführte Kandidat ein Arbeitsverhältnis mit dem Kunden eingeht und hier die Probezeit erfolgreich absolviert hat.

Provision  

DHRE entschädigt den Zuführer für die Vermittlung von geeigneten Kandidaten für spezifisch hierfür ausgeschriebene Stellen. Entsprechend der Seniorität und Relevanz ist eine Stelle einer Stufe zugeordnet, die den Provisionssatz wie folgt bestimmt: 

Stufe 1) CHF 3`000

Stufe 2) CHF 5`000

Stufe 3) CHF 8`000

Im Falle von Teilzeitanstellung und befristeten Arbeitsverträgen wird die Auszahlung pro rata vorgenommen(Anzahl Monate/12 Monate z.B. Stufe 2) 6/12 = 50% = CHF 2`500,- | Arbeitspensum 80% = 80% = CHF 4`000,-). Sollte ein zugeführter Kandidat nicht zur Stelle passen, auf die er eingereicht wurde, jedoch für eine anderweitige Position berücksichtigt werden können, wird der Ecosystem Manager entsprechend benachrichtigt. 

Passt der Kandidat zu keiner aktuellen Stelle, jedoch innerhalb von vier Monaten erfolgreich durch Digital HR Ecosystem GmbH bei einem anderweitigen Kunden platziert werden kann, erfolgt dennoch eine Provisionsauszahlung in Höhe von 50% des ursprünglich vorgesehenen Betrags.

Der Ecosystem Manager hat keinen Anspruch auf Ersatz der Aufwendungen im Zusammenhang mit der Vermittlertätigkeit. Die Provision gilt als verdient, sobald der vermittelte Kandidat die Probezeit erfolgreich bestanden hat. Sie wird nach Ablauf der Probezeit fällig beziehungsweise nach Ablauf der Garantiefrist seitens DHRE gegenüber dem Kunden.

Die Provision wird jeweils 30 Tage nach Zahlungseingang des Kunden fällig. Gleichzeitig mit der Provisionszahlung erhält der Ecosystem Manager eine Abrechnung. Ohne Widerspruch binnen 30 Tagen gilt die Abrechnung als korrekt.  

Sozialleistungen und Mehrwertsteuer  

Die Provisionsauszahlung erfolgt grundsätzlich unter Abzug der gesetzlichen Sozialleistungen (Arbeitgeber- und Arbeitnehmerbeiträge); es sei denn, der Zuführer erbringe den Nachweis, dass er bei der Ausgleichskasse als Selbständigerwerbender registriert ist oder dass er die Forderung über eine juristische Person abrechnet.  

In diesem Falle sind die Abrechnung und Bezahlung von Sozialleistungen vollumfänglich Sache des Ecosystem Managers oder der rechnungsstellenden, juristischen Entität. Sollte die DHRE trotzdem von einer Institution des Sozialversicherungswesens im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung zur Zahlung von Sozialversicherungsabgaben angehalten oder verpflichtet werden, verpflichtet sich der Zuführer, auf eigene Kosten sämtliche Tat- und Rechtshandlungen vorzunehmen, um eine Zahlungspflicht von der DHRE abzuwenden. 

Sind diese Handlungen erfolglos und wird die DHRE zur Zahlung von Sozialversicherungsbeiträgen verpflichtet, so erstattet der Zuführer die gesamten Beiträge auf erstes Ersuchen hin vollumfänglich zurück. 

Die Provisionszahlungen beinhalten jeweils eine allfällige, durch den Ecosystem Manager oder die rechnungsstellende, juristische Entität abzuführende Mehrwertsteuer. 

Potenzielle Interessenskonflikte  

Der Zuführer hat zweckdienliche organisatorische Massnahmen getroffen, um materielle wie auch nicht-materielle Interessenskonflikte zwischen ihm, seinem Arbeitgeber und seinen Kunden zu vermeiden und Benachteiligungen auszuschliessen. Explizit und der guten Ordnung halber sei darauf hingewiesen, dass die Empfehlung von Mitarbeitenden des aktuellen Arbeitgebers nicht zulässig sind.

Inkrafttreten, Dauer und Beendigung  

Diese Vereinbarung wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen.  Sie kann von jeder Partei mit einer Kündigungsfrist von 7 Tagen schriftlich auf ein Monatsende ohne Angabe von Gründen gekündigt werden. Im Falle der Beendigung ist die DHRE nicht verpflichtet, dem Zuführer irgendwelche Zahlungen zu leisten, mit Ausnahme derjenigen Provisionsansprüche, die bereits gemäss dieser Vereinbarung entstanden sind. Nach Beendigung dieser Vereinbarung, aus welchem Grunde diese auch immer erfolgt, bleiben die Bestimmungen über Geheimhaltung, Haftung, anwendbares Recht und Gerichtsstand weiterhin aufrecht.  

Haftung  

Der Ecosystem Manager haftet gegenüber DHRE für jeden Schaden, der ihr im Zusammenhang mit einem nicht vertragskonformen Verhalten des Zuführers entstanden ist.  

Business Connector

Geltungsbereich  

Digital HR Ecosystem GmbH (nachfolgend «DHRE» genannt) bietet Dienstleistungen im Bereich der HR-Digitalisierung und der Personalvermittlung an. Der Business Connector bespricht das Dienstleistungsportfolio der DHRE mit potenziellen Kunden vor und stellt bei Interesse den Kontakt her.  Kommt hierdurch effektiv ein Projektauftrag zustande, so hat der Business Connector Anspruch auf eine Provision gemäss den nachfolgenden Bestimmungen.  Dieser Vertrag erhält nur im Falle einer vorliegenden Schweizer Arbeitsbewilligung Gültigkeit. 

Ausschluss  

Von der Zuführung ausgeschlossen sind bereits vorab angezeigte Projektanfragen an DHRE, laufende Projektbesprechungen sowie Unternehmen, zu denen bereits ein enger Kontakt besteht.

DHRE macht den Zuführer auf einen solchen Umstand sofort aufmerksam, ist jedoch nicht verpflichtet, dem Zuführer über diese blosse Mitteilung hinaus irgendwelche weitergehenden Auskünfte darüber zu erteilen.

Nachvollziehbarkeit  

Der abgeschlossene Projektvertrag muss auf nachvollziehbare Weise durch die Vermittlung des Business Connectors zustande gekommen sein. Nach der Vorbesprechung des Dienstleistungsportfolios koordiniert der Business Connector einen Onlinetermin zwischen der DHRE und dem interessierten Kunden. Hierbei werden die folgenden Vorgehensweisen akzeptiert:

  • Nach erfolgter Vorbesprechung und erfolgter Interessensbekundung an einem Erstgespräch gibt der Business Connector die Informationen im Onlineformular ein (XXX Link ergänzen). Daraufhin wird automatisch ein Terminbuchungslink mit Bezug hierauf an die Kontaktperson verschickt.  
  • Mit ausreichend Vorlaufzeit kann der Business Connector in Ausnahmefällen ebenso die notwendigen Informationen per Mail an Projektanfrage@digitalhrecosystem.ch senden. Zwingend enthalten für einen Provisionsanspruch müssen hierbei mindestens die folgenden Informationen vollständig angegeben werden:
  • Vorname, Nachname und Stellentitel des Kontakts
  • Unternehmensname
  • Telefonnummer (privat oder geschäftliche Durchwahl)
  • Emailadresse des Kontakts
  • Interesse an HR-Digitalisierungsberatung oder Rekrutierungsunterstützung
  • Zusammenfassung des Besprochenen
  • Kontaktdaten des Business Connectors
  • (TBD noch abgleichen mit Webform)

Ein Vermerk zur Berücksichtigung des Business Connectors kann jedoch in keinem Fall nach den bereits begonnenen Gesprächen mit dem Kunden vorgenommen werden. 

DHRE ist in jedem Falle berechtigt, zum Nachweis entsprechende schriftliche Bestätigungen einzuverlangen. 

Bewilligungen, Auflagen  

Die Einholung allenfalls für die Vermittlungstätigkeit erforderlicher Bewilligungen und die Einhaltung entsprechender gesetzlicher und behördlicher Auflagen fallen ausschliesslich in den Verantwortungsbereich von DHRE. 

Geheimhaltung  

Der Business Connector verpflichtet sich, über alle Informationen, die ihm im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung über die DHRE bekannt geworden sind, Stillschweigen zu bewahren, soweit solche Auskünfte nicht aufgrund gesetzlicher Bestimmungen erteilt werden müssen. Diese Geheimhaltungspflicht beschränkt sich nicht nur auf die Dauer des Bestehens dieser Vereinbarung, sondern besteht ohne weitere Begrenzung gegenüber jedermann fort. Bei Verletzung der Geheimhaltungsvereinbarung ist eine Konventionalstrafe von CHF 25’000.00 geschuldet losgelöst des Anspruchs auf Schadenersatz.  

Informationspflicht  

Die DHRE orientiert den Zuführer in geeigneter Form über die Dienstleistungspalette und freiwerdende Ressourcen sowie über den aktuellen Geschäftsgang bezüglich der von ihm vermittelten Geschäfte. 

Der Business Connector verpflichtet sich, alle Informationen, welche für die Gestaltung und Aufrechterhaltung einer geordneten Geschäftsbeziehung von Bedeutung sein können, der DHRE umgehend mitzuteilen.  

Vertragsfreiheit  

Es liegt in der alleinigen und freien Entscheidung der DHRE, mit den vom Zuführer vermittelten Kunden und/oder bezüglich der von ihm oder einer Kontaktperson vermittelten Geschäfte einen Vertrag abzuschliessen oder nicht. Bei Ablehnung eines Vertragsschlusses entstehen keine Provisions- oder anderweitigen Ansprüche.  

Provision  

 Der Provisionsanspruch gilt während der während der Gültigkeit dieser Vereinbarung im Falle eines nachweislich durch den Business Connector erfolgreich vermittelten Geschäfts. 

Die Höhe der Provision wird wie folgt geregelt:

Rekrutierungsdienstleistungen

  • Exklusive Rekrutierung auf Projektbasis | CHF 2`000,-

Dies findet Anwendung, wenn mit dem Kunden eine Vereinbarung zu der exklusiven Übernahme eines Rekrutierungsprozesses getroffen wird. Im Falle von Rekrutierungsaufträgen für befristete Anstellungen unter einem Jahr oder Teilzeitverträge wird die Auszahlung pro rata vorgenommen (Anzahl Monate/12 Monate z.B. 6/12 = 50% = CHF 1`000,- | Arbeitspensum z.B. 80% = 80% = CHF 1`600,-)

  • Erfolgsbasierte Rekrutierung mit gebuchten Modulen | je Modul CHF 200,-

Eine erfolgsbasierte Rekrutierung liegt vor, wenn das Unternehmen beschliesst, einzelne Module des Dienstleistungsangebots zu buchen, jedoch ebenso selbst oder über anderweitige Beratungsgesellschaften Dossiers prüft. 

Beratungsdienstleistungen

  • Analyse- und Konzeptionsphase | CHF 200,-

Wird nach dem kostenlosen Erstgespräch die Planungsphase bestehend aus IST-Analyse, Strategieentwicklung sowie Technologiebewertung- und Auswahl gebucht und durchgeführt, entsteht der obenstehende Provisionsanspruch.

  • Final abgeschlossenes Implementierungsprojekt | CHF 2`000,- 

Wird ein vollständiges Implementierungsprojekt mit einem Mindestumsatz von CHF 20`000,- vereinbart und final umgesetzt, entsteht ein Anspruch in Höhe von CHF 2`200.

Sollte keine schriftliche Vereinbarung anderweitiges regeln, entsteht der Anspruch grundsätzlich nur, wenn der Projektauftrag innerhalb von einem Monat nach dem vereinbarten Erstgespräch unterzeichnet wird. Eine abweichende Regelung könnte beispielsweise getroffen werden, wenn der Kunde nach dem Erstgespräch entscheidet, das Vorhaben vorerst on-hold zu setzen und der Business Connector zu einem späteren Zeitpunkt erneut die Gespräche aufnehmen möchte. Der guten Ordnung halber wird explizit darauf hingewiesen, dass ein ethisches, professionelles und nicht zu aufdringliches Vorgehen seitens des Business Connectors erwartet wird und Vermittlungen beim aktuellen Arbeitgeber grundsätzlich nicht vergütet werden. 

Sozialleistungen und Mehrwertsteuer  

Die Provisionsauszahlung erfolgt grundsätzlich unter Abzug der gesetzlichen Sozialleistungen (Arbeitgeber- und Arbeitnehmerbeiträge); es sei denn, der Zuführer erbringt den Nachweis, dass er bei der Ausgleichskasse als Selbständigerwerbender registriert ist oder dass er die Forderung über eine juristische Person abrechnet.  

In diesem Falle sind die Abrechnung und Bezahlung von Sozialleistungen vollumfänglich Sache des Business Connectors oder der rechnungsstellenden, juristischen Entität. Sollte die DHRE trotzdem von einer Institution des Sozialversicherungswesens im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung zur Zahlung von Sozialversicherungsabgaben angehalten oder verpflichtet werden, verpflichtet sich der Zuführer, auf eigene Kosten sämtliche Tat- und Rechtshandlungen vorzunehmen, um eine Zahlungspflicht von der DHRE abzuwenden. 

Sind diese Handlungen erfolglos und wird die DHRE zur Zahlung von Sozialversicherungsbeiträgen verpflichtet, so erstattet der Zuführer die gesamten Beiträge auf erstes Ersuchen hin vollumfänglich zurück. 

Die Provisionszahlungen beinhalten jeweils eine allfällige, durch den Business Connector oder die rechnungsstellende, juristische Entität abzuführende Mehrwertsteuer. 

Potenzielle Interessenskonflikte  

Der Business Connector hat zweckdienliche organisatorische Massnahmen getroffen, um materielle wie auch nicht-materielle Interessenskonflikte zwischen ihm, seinem Arbeitgeber und seinen Kunden zu vermeiden und Benachteiligungen auszuschliessen. Explizit und der guten Ordnung halber sei darauf hingewiesen, dass eine Zuführung beim aktuellen Arbeitgeber nicht vergütet wird. 

Inkrafttreten, Dauer und Beendigung  

Diese Vereinbarung wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen.  Sie kann von jeder Partei mit einer Kündigungsfrist von 7 Tagen schriftlich auf ein Monatsende ohne Angabe von Gründen gekündigt werden. Im Falle der Beendigung ist die DHRE nicht verpflichtet, dem Zuführer irgendwelche Zahlungen zu leisten, mit Ausnahme derjenigen Provisionsansprüche, die bereits gemäss dieser Vereinbarung entstanden sind. Nach Beendigung dieser Vereinbarung, aus welchem Grunde diese auch immer erfolgt, bleiben die Bestimmungen über Geheimhaltung, Haftung, anwendbares Recht und Gerichtsstand weiterhin aufrecht.  

Haftung  

Der Business Connector haftet gegenüber DHRE für jeden Schaden, der ihr im Zusammenhang mit einem nicht vertragskonformen Verhalten des Zuführers entstanden ist.  Digital HR Training

Digital HR Students

TBD

Digital HR Trainer

Digital HR Trainer Obligations

As a Digital HR Trainer, you are accountable for all content you contribute, including exercises, tests, assignments, resources, responses, course descriptions, practical sessions, evaluations, and notifications (“Submitted Content”).

You confirm and guarantee that:

  • You will furnish and uphold accurate account details.
  • You either own or possess the necessary licenses, rights, consents, permissions, and authority to authorize Digital HR Ecosystem to utilize your Submitted Content as outlined in these Terms.
  • Your Submitted Content will not violate or appropriate any third party’s intellectual property rights.
  • You possess the requisite qualifications, credentials, and expertise (including education, training, knowledge, and skill sets) to provide the services offered through your Submitted Content and use of the Services.
  • You will maintain a standard of service that aligns with the norms of your industry and instructional services in general.

You further pledge not to:

– Post or provide any inappropriate, offensive, discriminatory, sexually explicit, false, misleading, incorrect, infringing, defamatory, or libelous content or information.

– Transmit unsolicited or unauthorized advertising, promotional materials, junk mail, spam, or any other form of solicitation (commercial or otherwise) through the Services or to any user.

– Engage in any activity that would necessitate Digital HR Ecosystem to obtain licenses from or pay royalties to any third party.

– Impersonate another individual or gain unauthorized access to another person’s account.

– Disrupt or hinder other trainers from delivering their services or content.

– Misuse Digital HR Ecosystem resources, including support services.

Trust & Safety

Trust & Safety Compliance

By joining Digital HR Ecosystem as a Digital HR Trainer, you agree to adhere to our Trust & Safety policies, including our guidelines on Restricted Topics and other content quality standards. You should review these policies periodically to ensure compliance with any updates. Your use of our platform is contingent upon our approval, which we may grant or deny at our discretion.

             We reserve the right to remove content, suspend payouts, or ban trainers without prior notice if:

  • Content or behavior violates our policies or legal terms.
  • Content does not meet our quality standards or adversely affects the learning experience.
  • Marketers or business partners engage in activities that breach our policies.
  • The platform is used unfairly for self-promotion or off-site business activities.

Digital HR Ecosystem reserve the right to  change or terminate the terms at any time without the required consent of the Digital HR Trainer -> planned to offer more comprehensive programs for advertising measures in the future

Relationship to Users

Instructors do not have a direct contractual relationship with students. You agree not to use student data for purposes other than providing services on our platform and not to solicit additional personal data or store it outside our platform. You indemnify Digital HR Ecosystem against any claims arising from the use of student data.
Pricing

Price Setting & Charging Policy

  • Price Setting: You agree the price together with your responsible account manager. If market conditions require a later price adjustment, you will be contacted. In both cases, the account manager has the right not to list your course on our platform in the event of disagreement.
  • Currency Conversion: In instances where a student purchases using a foreign currency, the relevant Base Price or price will be converted into the student’s applicable currency utilizing a system-wide foreign currency conversion rate established by the Digital HR Ecosystem.

You grant us permission to share your Submitted Content for free with our employees, select partners, and in scenarios where access restoration is required for accounts that have previously purchased your content. It’s important to note that compensation will not be provided in these instances.

Taxes & Compliances

  • Should a student make a purchase in a country necessitating the Digital HR Ecosystem to remit national, state, or local sales or use taxes, value-added taxes (VAT), or similar transaction taxes (“Transaction Taxes”) as per applicable law, we will collect and remit those Transaction Taxes to the competent tax authorities for those sales. 

At our discretion, we may adjust the sale price when it’s determined that such taxes are due. For purchases conducted through mobile applications, any applicable Transaction Taxes will be collected by the respective mobile platform (e.g., Apple’s App Store or Google Play).

Payments

Revenue Share

  • Revenue Calculation: When a user purchases digital HR services through the platform, the gross amount of the sale is calculated as the amount received by the platform from the user (“Gross Amount“). From the Gross Amount, any transaction taxes, processing fees, and applicable deductions such as refunds are subtracted to calculate the net amount of the sale (“Net Amount“).
  • Revenue Share Percentage – The revenue share will be 40% of the Net Amount, subject to any deductions. The platform reserves the right to modify this payment rate with a 30-day notice to users.

Mode of Payment

  • Currency & Conversion:  All payments to users are made in US dollars (USD), irrespective of the transaction currency. The platform is not responsible for any foreign currency conversion fees or other processing charges incurred by users.
  • Payment Method: To receive payments, users must possess a valid PayPal or Payoneer account in good standing. Users must provide accurate payment-related information and any necessary tax documentation for payment processing. (Digital HR Ecosystem reserves the right to withhold payments or impose penalties if proper information is not provided.)
  • Pay Day: Payments are typically made within 45 days of either the receipt of the service fee or the completion of the relevant service consumption period.Users are responsible for ensuring their eligibility to receive payments from the platform.(Digital HR Ecosystem reserves the right to withhold funds in cases of fraud, intellectual property violations, or other legal breaches.)
  • Refunds: Users acknowledge that customers have the right to request refunds as per the platform’s Terms of Use. No revenue will be allocated to users for transactions that result in refunds. In the event of a refund after payment to the user, the platform may deduct the refund amount from future payments or require reimbursement if payments are insufficient.

Termination or Deletion of Account

  • Instructions on how to delete your account within the Digital HR Ecosystem are available in the platform’s settings section.
  • Reasonable efforts will be made to settle any outstanding payments owed to you before the account deletion process is initiated.
  • It’s understood that certain data, such as your name and submitted content, may remain accessible to other users or stakeholders even after your account is deleted.

Relationship Between Users and Digital HR Ecosystem

  • Users acknowledge that their relationship with the Digital HR Ecosystem is not that of a joint venture, partnership, employment, contractor, or agency.
  • Certain clauses of these terms will continue to be valid even after the expiration or termination of the agreement, including sections pertaining to relationships with other users, payments, refunds, account deletion.

Contact

 For any inquiries regarding these Terms or other requests, please reach out to us at digitalhrtraining@digitalhrecosystem.ch.

Miscellaneous Terms

Updating These Terms

  • The Digital HR Ecosystem reserves the right to update its terms periodically to reflect changes in practices or the introduction of new features.
  • Users will be notified of any material changes via prominent means such as email or platform notifications.
  • Continued use of the Digital HR Ecosystem after modifications to the terms indicates acceptance of the updated terms.

Governing Law and Jurisdiction:

  • These terms and conditions shall be governed by and interpreted in accordance with the laws of Switzerland.
  • Any disputes arising from or related to these terms and conditions shall be subject to the exclusive jurisdiction of the courts of Switzerland.

 Salvatory Clause

  • If any provision of these terms and conditions is deemed incomplete or invalid, the validity of the remaining provisions shall remain unaffected.
  • In such instances, a provision shall be considered agreed upon that best reflects the contractual intention in a permissible manner.
Scroll to Top